Der Britische Freizeitmarkt

Ein schnell wachsender Sektor

Der britische Freizeitmarkt wurde von Deloitte im Jahr 2017 mit 117 Mrd. GBP bewertet. Dies entspricht 7,4% des BIP und ist seit 2010 um 5% gestiegen.

Heutzutage ziehen Freizeitaktivitaeten mehr als eineinhalb Mal mehr Diskretionärausgaben an als der Einzelhandel, und der Sektor wächst doppelt so schnell. Es ist prognostiziert, dass Britten in diesem Jahr 129 Milliarden Pfund für Freizeitaktivitäten ausgeben werden. Das ist eine Steigerung von 17% im Vergleich zu vor fünf Jahren.

Die Nachfrage nach erlebnisorientierten Konzepten

Laut der jährlichen Analyse der britischen Konsumausgaben von Barclaycard war der Appetit der Verbraucher nach Ausgaben für die „Erlebniswirtschaft“ ein Trend, der sich auch 2017 fortsetzte, und die Nachfrage nach mehr auf Erfahrung basierenden Konzepten wächst stetig.

In Großbritannien gibt es einen echten Bedarf an Freizeitzentren und Abenteuerparks, die eine gute Auswahl an modernen, erlebnisorientierten Indoor-Aktivitäten in guten Lagen mit ausreichend Parkplätzen und hochwertigem Catering bieten. Die Nachfrage der Verbraucher spiegelt sich in einer Wiederbelebung der Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie neuen Möglichkeiten für Aktivitäten wie Crazy Golf, Laser Combat, Hochseilparks, Seilzügerutschen, Trampolinparks usw. wider.

Wachstumschancen und Erweiterung

Die Freizeitbranche in Großbritannien und weltweit ist an einem aufregenden Punkt mit unglaublichen Möglichkeiten für Wachstum und Expansion. Es wird prognostiziert, dass der Markt exponentiell wachsen wird, und es wird erwartet, dass die Menschen in Großbritannien bis 2022 141 Milliarden Pfund per annum ausgeben werden. Die Direktoren von HIP Plc glauben, dass eine Strategie, die auf den Erwerb von spezifishen Standorten aufbaut, die speziell für den Bau von Mehrzweckaktivitäten in Innenräumen vorgesehen sind einen Wettbewerbsvorteil und nachhaltiger Wert haben werden.